Bernhard Schüßler

 

Bernhard Schüßler wurde am 21.07.1940 in Gersfeld/Rhön geboren und kam 1953 durch seinen Lehrer Wilhelm Schmitt zu den Modellbauern der Rhönfluggruppe Gersfeld.

Auch wenn die Welt sich damals in der wirtschaftlich schwierigen Nachkriegszeit befand – in der Rhönfluggruppe Gersfeld wurden begeistert Modelle gebaut und auf nationalen bzw. regionalen Wettbewerben erprobt.

Im August 1957 ging es dann auf die erste internationale große Veranstaltung: den 5. Coppa Stella D´Italia in Folgeria/Rovereto. Trotz abenteuerlicher Reise in einem alten, für die Veranstaltung mit einfachsten Mitteln umgebauten VW-Bus der Segelflugschule Wasserkuppe, inklusive einer Autopanne und Schwierigkeiten am italienischen Zoll , war Bernhard offensichtlich so begeistert und gefangen von all seinen Erlebnissen, dass er dem Modellflugsport ab da sein ganzes Leben widmete!

 

So verbrachte er jede freie Minute damit an seinen Modellen zu basteln und besuchte unzählige Wettbewerbe in Deutschland und ganz Europa, bestritt viele nationale und internationale Wettbewerbe sehr erfolgreich und holte unzählige sportliche Erfolge wie Hessische und Deutsche Meisterschaften, sowie auch Europameister-Titel nachhause.

 

In den Jahren 1986 und 1992 holte er die Europameisterschaft der Klasse F1E selbst als Veranstalter auf die Wasserkuppe. Er war ein begeisterter Spitzensportler, der es verstand seine Begeisterung und die Faszination des Modellfliegens auch auf andere erfolgreich zu übertragen.- Auch oder besonders auf den Modellflug-Nachwuchs.

 

Auch beruflich war Bernhard mit dem Modellflugsport verbunden. Als gelernter Technischer Zeichner kam er irgendwann über die Fa. Schlüter Modellhelikopter zu Robbe Modellsport. Nebenbei fertigte er in seiner eigens gegründeten kleinen Firma Besch-Modellbau eigene Flugmodelle vom Bauplan bis hin zum fertigen Baukasten an. Hier wurde alles, was das Modellfliegerherz begehrte mit Herz und Verstand konstruiert, fertiggestellt und verkauft.

Als er am 07.04.2005 unerwartet nach sehr kurzer, schwerer Krankheit mit nur 64 Jahren verstarb, verlor nicht nur seine Frau ihren Mann, seine Tochter den geliebten Vater, sondern auch der Kreis der Modellflieger einen wichtigen Freund und Fliegerkameraden, der eine riesige Lücke in deren Kreis hinterließ. Dennoch wird er seiner Familie, all seinen Freunden, seinen Fliegerkameraden, sowie allen, die ihn gekannt haben, für immer unvergessen bleiben.
(Martina Kroneisen, geb. Schüßler im Dezember 2013)

Bernhard hat viele Teile für F1E und auch für F1H-Modelle vorbereitet - diese aber leider nicht mehr verkaufen können. Diese Teile sind im Rahmen der Werkstattauflösung nun über http://www.FlugPaul.de/shop erhältlich - solange der Vorrat reicht! 

Wenn Sie Interesse an einem Tandem-Flug mit den Gleitschirm oder Rückfragen zur Erstellung von Luftbildaufnahmen haben, nehmen Sie doch einfach Kontakt mit mir auf:

Zur größeren Ansicht der Visitenkarte, bitte drauf klicken.